erchinger wurfbaum Institut Biologie Lageplan 270

Im Rahmen der planerischen Gesamtkonzeption der Humboldt-Universität wird das ehemalige Dienstwohngebäude der Tieranatomie für die Nutzung durch das Institut für Biologie, Arbeitsgruppe Theoretische Biologie umgebaut. Die Grundrissstruktur des denkmalgeschützten Gebäudes, welches ehemals auf jeder Etage vier Wohnungen beherbergte, bleibt ablesbar. Die Forschungsflächen gruppieren sich als interne Nutzungseinheit um einen als Möbel ausgebildeten Kern. Hier sind Teeküche, Kopierer, Schrank- und Regalflächen angeordnet. Die Büros der Wissenschaftler sind durch Glaswände von dem zentralen Bereich abgetrennt, so dass die Flächen als Raumzusammenhang erlebbar sind.

 

 
 

Grundriss 1.- 2. Obergeschoss

 
 

Grundriss Dachgeschoss