18_Web_L_171009 Kopie

Das Kompetenzzentrum besteht aus zwei interdisziplinären Stationen für die Langzeit-Pflege von Kindern und Jugendlichen. Eine dieser Stationen ist zur Hälfte als Intensiv-Pflegestation vorgesehen. Den Stationen unmittelbar zugehörig sind die Bereiche „Therapie“ sowie „Eltern und Familie“.

Der Großteil der in dem Kompetenzzentrum betreuten Patienten wird wiederkehrend lange Zeiten in stationärer Pflege verbringen. Der Bereich „Eltern und Familie“ soll ein alltägliches Beisammensein innerhalb der betroffenen Familien ermöglichen und ist damit für das Wohl der Angehörigen und der Patienten von großer Bedeutung.

Ziel des Hauses ist es, den betroffenen Familien ein „Zu-Hause auf Zeit“ zur Verfügung zu stellen.

Der Neubau für das Kompetenzzentrum ist am westlichen Ende der Mittelallee verortet.

Von der Mittelallee aus betrachtet, orientiert sich der zweigeschossige Vorbau an der Breite des bestehenden Kopfbaus. Die Höhenstaffelung von Haus 20 mit seinem Kopf- und Hauptbau findet sich durch den niedrigeren Vorbau in den Höhenkanten des Neubaus wieder.

18_L_1000_150807

 
 
 

Erdgeschoss

 
 

1. Obergeschoss