logo_grau_mit abstand

11 / 2023

Re-Invent Max-Delbrück-Haus

Dass Sanierung bei strukturell funktionierenden Laborgebäuden die nachhaltigere Lösung gegenüber einem Ersatzneubau ist, hat auch das Max-Delbrück-Center verstanden. Wir freuen uns über den Auftrag, das Max-Delbrück-Haus – mit 10.000 m² Nutzfläche das Herz des Max-Delbrück-Centers – für eine moderne Forschung nachhaltig zu sanieren.

09 / 2023

Richtfest DESY Zeuthen

Am 9. September wurde das Richtfest für die DESY CTA Funktionserweiterung in Zeuthen gefeiert. Die Konferenzetage im Hallengebäude des Deutsche Elektronen Synchroton in Zeuthen wird erweitert und umgebaut. Mit der Fertigstellung der neuen Flachdachkonstruktion aus Brettschichtholz wurde bei bestem Wetter am Zeuthener See der Richtkranz hochgezogen und auf den Bau angestoßen.

04 / 2023

Bauakademie 2023

Im Frühjahr 2023 soll der Realisierungswettbewerb zur Wiedererrichtung der Berliner Bauakademie ausgelobt werden. Nach der langjährigen Diskussion um das Thema sollen also die Voraussetzungen zur Wiedererrichtung gegeben sein und Klarheit zur Aufgabenstellung bestehen.

Bei dem im Jahr 2018 durchgeführten offenen Programmwettbewerb erreichte unser Beitrag die engere Wahl aus 13 von insgesamt 78 eingereichten Arbeiten.

Wir sind gespannt, welche Vorgaben für Programm und Gestalt in der neuen Auslobung gemacht werden, und wie unser Konzept damit kompatibel sein wird.

Hier unser Wettbewerbsbeitrag von 2018 noch einmal zum Nachlesen.

06 / 2022

Tag der Architektur 2022

Am letzten Juni-Wochenende haben wir beim Tag der Architektur 2022 zu zwei Führungen in ausgewählten Objekten eingeladen.

Die Biobank Berlin ist die Zentrale Biobank der Charité und eines der ersten Laborgebäude in Holzbauweise in Deutschland. Dort werden Biomaterialien von Patienten und Proben für biomedizinische Forschung verarbeitet und aufbewahrt. Die Biobank besteht aus sechs in Holzrahmenkonstruktion errichteten Boxen, die flexibel ausgebaut sind und Lager, Labore und Büroflächen aufnehmen. Teresa Maree, Architektin bei erchinger wurfbaum, führte durch das Gebäude.

Das ehemalige Dienstwohngebäude der Tieranatomie an der Humboldt Universität Berlin wurde für die Nutzung durch die Arbeitsgruppe Theoretische Biologie umgebaut. Die Grundrissstruktur des denkmalgeschützten Gebäudes bleibt ablesbar. Die Forschungsflächen gruppieren sich als interne Nutzungseinheit um einen als Möbel ausgebildeten Kern. Hier sind Teeküche, Kopierer, Schrank- und Regalflächen angeordnet. Die Büros der Wissenschaftler sind durch Glaswände von dem zentralen Bereich abgetrennt, so dass ungestörtes Arbeiten möglich ist und gleichzeitig die Flächen als Raumzusammenhang erlebbar bleiben. Lutz Artmann, Architekt bei erchinger wurfbaum, war an der Planung beteiligt. Er führte durch das Gebäude und gab Auskunft zu den historischen Spuren an der Fassade und der Wiederverwendung von Baumaterial im Bestand, die den behutsamen Ansatz der Sanierung kennzeichnen.

06 / 2022

Bürofest erchinger wurfbaum

Am 17. Juni haben wir unser 10-jähriges Bürobestehen gefeiert. Freund*innen, Kolleg*innen und Bauherr*innen kamen in unser neues Büro in der Pappelallee, haben mit uns angestoßen und den schönen Sommerabend genossen. Danke für Euer Kommen!

11 / 2021

Vortrag und Besichtigung CSCF Reinraum Labor

Am 14. und 15. November haben wir das fast fertiggestellte modulare GMP Reinraumlabor CSCF im Rahmen einer Veranstaltung der Firma HT vorgestellt. Die Schnelligkeit der Errichtung – die Beauftragung von Planung und Ausführung erfolgte gerade einmal vor einem Jahr – bei gleichzeitiger Umsetzung höchster Ausführungsqualität des durch HT errichteten Gebäudes ist beeindruckend.

11 / 2021

Übergabe Institut für Theoretische Biologie

Am 15. November konnten wir nach Fertigstellung der umfangreichen Sanierungsarbeiten das Haus 20 der Humboldt Universität übergeben. Die transparenten und wohnlichen Räume werden künftig durch das Institut für Theoretische Biologie genutzt. Wir wünschen alles Gute für eine konzentrierte und kommunikative Forschungsarbeit!

09 / 2021

Richtfest Biorepository Bonn

Am 10. September feierten wir das coronabedingt verschobene Richtfest des neuen Biorepositories. Äußere und innere Raumwirkung der Baukörper sind im noch nicht vollständig ausgebauten Zustand gut erfahrbar. Aktuell werden die Stickstoffautomaten ins Gebäude eingebracht und angeschlossen. Die Nutzung soll im ersten Quartal 2022 aufgenommen werden.

erchinger wurfbaum architekten PartGmbB
pappelallee 24, 10437 berlin
+49 30 47375414
mail@erchingerwurfbaum.de

© 2021 erchingerwurfbaum. All Rights Reserved